Benefizaktion

Die Ethikkinder der 4. Klassen organisierten am 16. Dezember eine Benefizaktion: Waffeln backen
Ein Thema im Ethikunterricht der 4. Klassen war im Dezember das Leben von Kindern, denen es nicht so gut geht wie bei uns in Deutschland. Besonders das Leben der Kinder in den Slums von Metro Manila, die vom Müll leben müssen oder der Kinder, die Opfer des Taifuns wurden, der im November auf den Philippinen gewütet hat, brachten die Viertklässler zum Nachdenken.
Yanik aus der 4 a fragte spontan, ob man diesen benachteiligten Kindern nicht irgendwie helfen könnte. Er entschied sich auch sofort, mit zwei, drei Freunden Weihnachtsplätzchen zu backen und diese in seiner Nachbarschaft zu verkaufen.

Frau Gruber, die Ethiklehrerin hatte die Idee, in der Schule Waffeln zu backen und das dafür eingenommene Geld zu spenden. Mit Feuereifer machte sich die Ethikgruppe an die Vorbereitungsarbeiten. Sie gestalteten Plakate, auf denen sie auf die Situation der Kinder in Manila und auf den Philippinen hinwiesen. Sie kündigten ihren Waffelverkauf an und machten dafür schriftlich und mündlich Werbung. Schließlich organisierten sie einige Waffeleisen und rekrutierten ein paar Mütter, die bei der Zubereitung des Teigs und beim Backen der Waffeln helfen wollten.

Am letzten Montag vor den Weihnachtsferien setzten sie ihr Vorhaben in die Tat um: Die Aula wurde zur Waffelbackstube und der köstliche Duft frisch gebackener Waffeln zog durchs ganze Schulhaus. Drei Stunden dauerte es, bis alle Kinder und Lehrkräfte unserer Schule versorgt waren. Für 50 Cent pro Waffel grifffen manche gleich mehrmals zu, viele zahlten freiwillig einen größeren Betrag.

waffeln1    waffeln2

So kamen über 250 Euro an Spendengeld zusammen, das den Kindern in Manila und den Opfern des Taifuns zugute kommt. Besonders erfreulich ist, dass die Initiative zu helfen von den Ethikkindern selbst kam.

smile  Wir danken euch ganz herzlich für diese gute Idee und für eure Aktion zugunsten Not leidender Kinder!!!