Verkehrspuppentheater

Start ins neue Kalenderjahr mal ganz anders: Das Verkehrspuppentheater der Münchner Polizei zu Gast in der Silva-Grundschule

verkehrspuppen flyer  verkehrspuppen 5 

Gleich am ersten Schultag nach den Weihnachtsferien, am 7. Januar 2014, kam mit dem Ensemble aus Alfred Hübner, Günter Fenk, Alfred Weinholzner und Stefanie Prischet das Verkehrspuppentheater der Münchner Polizei mit seinem aktuellen Programm in die Turnhalle.
Jedes Schuljahr schreiben die Beamten ein neues Theaterstück und so durften sich die Kinder auch dieses Mal über eine neue gelungene Aufführung freuen. Mit fetziger Musik, Humor und bayrischem Dialekt wurden wieder alle Schüler von der 1. bis zur 4. Klasse, die Vorschulkinder aus den Kindergärten St. Elisabeth und St. Franziskus sowie die Lehrer/innen und Erzieherinnen mitgerissen.

verkehrspuppen zuschauer

Mit dem Stück „Richtig ist tierisch gut!" brachten die Polizisten ihnen Themen der Verkehrserziehung und Unfallprävention, aber auch Werte wie Mut und Ehrlichkeit, spielerisch näher. Man merkte den Kindern an, dass sie die in unterhaltsamer und pädagogisch geschickter Verpackung vermittelten Ratschläge gerne annahmen (und hoffentlich auch befolgen werden).

„Tierische" Showeinlagen:
verkehrspuppen 1
Scotti, die Verkehrs(druck)ampel:                Musik aus und Kopfhörer runter auf dem Radlweg!
verkehrspuppen 2  verkehrspuppen 3

verkehrspuppen 6  verkehrspuppen 7  verkehrspuppen 8

Auf lustige und zeitgemäße Art und Weise wurde der Umgang mit der Verkehrsampel „Scotti", das richtige Verhalten auf dem gemeinsamen Fuß- und Radlweg sowie die Beschädigung fremden Eigentums behandelt. So hat sich z.B. Mucki, der Igel, vehement geweigert, als Mutprobe eine Zeitung aus dem Zeitungskasten zu klauen. Da hat der böse „Milbo" nicht schlecht geguckt. Und zum Schluss durften dann u.a. auch die beiden Pinguine Ping und Pong mithelfen, den bösen Milbo und seinen Komplizen zu fangen.

Der böse Milbo kann den Igel Mucki nicht überzeugen, die Zeitung zu klauen – Gott sei Dank!
verkehrspuppen 4  verkehrspuppen 9

Die Kinder wurden wie immer mit einbezogen und zum Denken aufgefordert. An den begeisterten Gesichtern, dem Applaus und den Gesprächen nach der Vorstellung war zu sehen, dass die Polizisten wieder ein tolles Stück geschrieben haben und damit super ankamen.
Wir sagen vielen Dank und hoffen, dass wir auch im nächsten Schuljahr auf so schöne Art für die Gefahren des Straßenverkehrs sensibilisiert werden.

Iris Hess, Klassenlehrerin 3b