Besuch im Verkehrszentrum

Ausflug der beiden 1. Klassen ins Verkehrszentrum


Am 11. und am 14. Juli fuhren die 1. Klassen ins Verkehrszentrum des Deutschen Museums. Wir hatten zuerst eine etwa 1-stündige Führung durch Halle 1, die sich mit dem Thema ‚Stadtverkehr‘ befasst. Anschließend blieb noch etwas Zeit, um entweder noch Halle 2 zum Thema ‚Reisen‘ und Halle 3 zu erkunden (in letzterer sorgte eine lange Rutsche für besonderen Spaß) oder aber den nahe gelegenen Spielplatz im Bavariapark zu besuchen.
Bei der Führung erhielten wir eine Reihe interessanter Informationen, über die die Kinder danach in ihrem Ich-Heft berichteten:

Marcel hat uns den toten Winkel erklärt. In der alten Tram zeigte er uns die Sandbehälter. In Halle 3 gibt es eine tolle Rutsche. (Valentin, 1b)
Verkehrszentrum1  Verkehrszentrum2

Die alte Tram ist von Pferden gezogen worden. Die Frauen mussten die Pferdeäpfel aus den Gleisrillen herausputzen. Früher wurde das Fahrrad viel mehr von den Menschen benutzt. (Miko, 1b)
Verkehrszentrum3

 

 

 

 

 

Ich fand die Kehrmaschine interessant. Die alte Trambahn war innen ganz aus Holz. (Luis, 1b)
Verkehrszentrum4

 

 

 

 

 

Wir durften uns in eine alte Tram setzen. Ich fand den VW-Käfer lustig, weil er wie ein Käfer aussah. Das Beste im Zentrum war die Rutsche. (Elisa, 1b)
Verkehrszentrum5  Verkehrszentrum6

Wir haben viel von den früheren Zeiten erfahren. Der VW-Käfer hat einen Weltrekord, der immer noch nicht gebrochen ist. (Erik, 1b)
Verkehrszenrum7

 

 

 

 

 

Wir wurden bei der Führung auf das Wappen mit dem Münchner Kindl aufmerksam gemacht, das wir nicht nur an der alten Tram entdeckten, sondern auch beim Heimweg an der Außenwand unseres S-Bahn-Wagens.
Verkehrszentrum8

 

 

 

 

 

Am Ende des Ausflugs waren sich viele einig: Das Verkehrszentrum ist einen weiteren Besuch wert, um alles noch einmal in Ruhe anschauen und genauer erkunden zu können.

Die Klassen 1 a und 1 b
mit ihren Lehrerinnen Frau Sarkar und Frau Voigt

Verkehrszenrum9  Verkehrszentrum10  Verkehrszentrum11