Spendenlauf für Rinah

Beitragsseiten

Sensationelles Ergebnis beim Spendenlauf "Wir laufen für Rinah"

Spendenlauf benni Am Donnerstag, den 23.7.2015 organisierte unser FSJler Benjamin Pilz einen Spendenlauf für die an Leukämie erkrankte 12jährige Rinah aus dem Nachbarort Aschheim.

Er verfasste im Vorfeld einen Informationsbrief an die Eltern, in dem er erklärte, wozu wir den Lauf machen wollten und wie er durchgeführt werden würde.

Unsere Schülerinnen und Schüler suchten sich daraufhin Sponsoren, die ihnen für jede gelaufene Runde (400 m) einen bestimmten Geldbetrag spenden. Am Aktionstag legten sie sich dann derart ins Zeug, dass die Markierungsstriche, die ihnen nach jeder gelaufenen Runde von den Lehrkräften auf die Arme gemalt wurden, schier keinen Platz mehr hatten.

spendenlauf1  spendenlauf2
Wegen des Regenwetters liefen die 1. und 2. Klassen in der Turnhalle. Jede Jahrgangsstufe hatte eine Schulstunde Zeit.

spendenlauf3  spendenlauf4
Nach nur kurzen Verschnaufpausen liefen die Kinder Runde um Runde weiter - für RInah!

spendenlauf5  spendenlauf6  spendenlauf7 

Die 3. und 4. Klassen konnten nach der großen Pause ihre Runden im Freien laufen. "Eine Runde geht noch!", dachten viele Kinder
und spurteten wieder los.

spendenlauf8  spendenlauf9

Nach jeder Runde gab's einen Strich auf den Arm. Die Handrücken reichten bei vielen Kindern schnell nicht mehr aus!
Jeder Strich bedeutete: 400 m geschafft! So endete der Spendenlauf mit sehr zufriedenen, aber reichlich ausgepowerten" Läuferinnen und Läufern.

Ein paar Tage hatten die KInder dann Zeit, ihren Sponsoren den Spendenlaufzettel zu präsentieren und das versprochene Geld einzusammeln. In verschlossenen Briefumschlägen gaben sie ihre Spende dann im Büro bei unserer Schulsekretärin Frau Popp ab. Am 28. Juli war es dann so weit: Benni und Frau Popp öffneten die Umschläge und zählten das gespendete Geld. Dabei mussten sie sich wie Dagobert Duck vorgekommen sein ...

Nach der Pause versammelten sich alle Klassen in der Aula und warteten mit ihren Lehrkräften gespannt auf die Summe, die durch den Spendenlauf "erlaufen" worden war.

spendenlauf kinder  spendenlauf benni2

Benni machte es spannend. Er ließ die Kinder zuerst einmal schätzen. Aber keiner hatte mit seiner Schätzung recht, denn mit einer so hohen Summe hatte wohl niemand gerechnet.
Als Benni dann die Summe nannte - 5467,86 € - war der Jubel groß. Lang anhaltender Applaus und strahlende Gesichter überall!

Wir freuen uns alle, dass wir mit dieser sensationellen Spendensumme mithelfen können, dass die DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) vielleicht bald einen lebensrettenden Knochenmarkspender für Rinah findet. Wir wünschen Rinah alles Liebe und Gute!
Den großzügigen Eltern und sonstigen Sponsoren unserer Schülerinnen und Schülern beim Spendenlauf danken wir von Herzen für ihre Hilfe!

Ein besonderes Dankeschön auch unserem FSJler Benni für seine gute Idee zum "Laufen für Rinah" und die gesamte Organisation des Spendenlaufs! Danke, lieber Benni!

Angela Hilger, Schulleiterin