Bundesweiter Vorlesetag

(in den Klassen 2b und 2c)

Am Freitag, den 16.11.2018, fand zum 15. Mal der bundesweite Vorlesetag statt. Wie jedes Jahr am dritten Freitag im November rufen DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung dazu auf, ein öffentliches Zeichen für das Vorlesen zu setzen.

Die Silva-Grundschule hat auch teil genommen. Jede Klasse konnte sich an diesem Tag über die komplette Unterrichtszeit selbst Lese-Stationen aussuchen, egal ob in der Schule oder an einem Ort in der Gemeinde (z. B. Apotheke, Kindergarten, Seniorenwohnheim und viele mehr).

Vor der Pause genossen die Klassen 2b und 2c gemeinsam, dass Frau Heinzl „Das kleine Krokodil mit ziemlich viel Gefühl“ (von Daniela Kulot) vorgelesen hat. Während sie die nette Geschichte vom kleinen Krokodil, das sich in eine Giraffe verliebt hat, las, konnten die Kinder das animierte Bilderbuch auf dem Whiteboard mit verfolgen. Es hat allen viel Spaß gemacht.

8 Bild1

Anschließend bekamen wir einen Einblick in das Leben des Erdmännchens Tafiti. Tafiti möchte zu gerne wissen, was hinter dem großen Hügel ist und macht sich auf den Weg ans Ende der Welt. Frau Kurth las so spannend vor, dass wir gar nicht genug bekommen konnten. So musste Sie ein Kapitel nach dem anderen vorlesen. Vielen Dank an Frau Heinzl und Frau Kurth für die tollen Geschichten.
8 Bild2

Nach einer ausgiebigen Pause mit Brotzeit und Bewegung trennten sich die beiden Klassen. Die 2c bekam in der Schule von Frau Giebel weiter vorgelesen und die 2b machte sich auf den Weg zum Kindergarten St. Franziskus.

Dort wurden die Schulkinder schon sehnlichst von den Vorschulkindern erwartet. Alle hatten sich nämlich eine ganze Woche darauf vorbereitet, ein Bilderbuch fließend und klanggestaltend vorzutragen. So haben immer 2-3 Schulkinder 3 Vorschulkindern ihre Bücher vorgelesen. Es hat wunderbar geklappt. Die Vorleser haben ihr Bestes gegeben und die Zuhörer waren begeistert und geduldig dabei.

8 Bild3

Nach einem gemeinsamen Foto durften sich die Schulkinder dann bei Lebkuchen und Punsch noch stärken, bevor sie den Heimweg angetreten haben. Vielen Dank, dass wir da sein durften, Frau Boltres. Es war ein spannender und aufregender Tag.

Vielen Dank an Frau Heinzl, Frau Kurth, Frau Giebel und Frau Boltres.

8 Bild4

B. Papke 2c, Y. Dombetzki 2b