Vorlesetag

in der Klasse 1 b

Der Vormittag gestaltete sich sehr kurzweilig. Am Morgen lernten die Kinder die Geschichte von Dani Dachs kennen, zu der sie die entsprechenden Bilder auf der Whiteboard verfolgen konnten.
Dann machte sich die Klasse auf den Weg zu ihrer 1. Außenstation. Sie besuchte das Umweltamt und hörte die Geschichte von ‚Umbärto und seinen Freunden‘. Danach wurde das Buch ‚Rotschwänzchen – Was machst du hier im Schnee?‘ vorgelesen.

82 BildA

Frau Huhnke hatte Anschauungsmaterial zum Thema ‚Bäume‘ ausgelegt, wozu sie verschiedene Fragen beantwortete. Sie zeigte u.a. einen von einem Specht ausgehöhlten Baumstamm sowie den Asiatischen Laubholzbockkäfer.

82 BildB  82 BildC

Er gilt als der gefährlichste Schädling, der fast alle heimischen Laubbaumarten befallen und auch gesunde Bäume innerhalb weniger Jahre zum Absterben bringen kann.
Zu guter Letzt hörten die Kinder die Geschichte ‚Der Geist im Schlosspark‘, die von der Ess-Kastanie, dem Baum des Jahres 2018, erzählt.

Langsam wurde es Zeit, sich auf den Weg zur 2. Außenstation zu machen. Pünktlich um 10 Uhr erreichte die Klasse das Bürgerhaus, wo sie bereits von Familie Glasl empfangen wurde. Herr Glasl gab einige Infos zur Geschichte des Bürgerhauses.

82 BildD

Anschließend machten es sich die Kinder nebenan im Maibaumstüberl gemütlich, und Herr Glasl las die Geschichte vom ‚Bücherfresser‘ vor. Es folgte Frau Glasls Geschichte vom ‚Mann, der alles gut vorbereitet‘, die alle zum Schmunzeln brachte.
Das Durchhaltevermögen beim Zuhören wurde auch belohnt.
Fam. Glasl spendierte zwischendurch leckere Wienerle mit Semmel, so dass ein jeder gestärkt den Heimweg antreten konnte.

Allen, die zum Gelingen dieses abwechslungs- und zugleich lehrreichen Vormittags beigetragen haben, im Namen der Kinder herzlichen Dank!

Anita Voigt
Klassenlehrerin der Kl. 1 b